Gratis bloggen bei
myblog.de

Navigation

Startseite
Über mich
Archiv
Abonieren
Gästebuch

Über mich

Meine Likes/Dislikes
Meine Pics
Meine Hobbies
Fakten
100 Fragen

Links

Link
Link
Link
Link
Link

Links

Link
Link
Link
Link
Link

Credits

Design
Host

Welcome

Hey Ihr... Hier schreiben zwei verrückte Cb-Schwämme eine ff ^^ Wenn ihr mögt und Zeit habt, könnt ihr sie euch gerne durchlesen... Und wenn ihr dann noch lustig seid, könnt ihr auch gerne etwas hinterlassen, einen Kommi oder so :D Wir freuen uns ^^ die sasa und die lara Ps: für alle, die es nicht wissen: Cb-Schwamm - Cinema Bizarre-Fan :D

Updates

15. Juni-Neues Layout online
16. Juni-Neue Buttons
17. Juni-Neue Wallpapers
...
33. Kapitel ~Das Date oder der blanke Horror!

~Laras Sicht~

Ich bin im Urlaub. Hier ist es sonnig, sonnig, sonnig, heiß und langweilig. Jaah mir fehlen meine Chaoten. Und ich bete, dass Kairo nicht so viel Ärger macht. Wieso mache ich mir deswegen eigentlich Gedanken? Er ist für sich alleine verantwortlich! Ich bin nicht seine Mutter, ich bin für niemanden verantwortlich. Aber warum fühle ich mich dann so? Egal, jetzt lege ich mich erst mal in den Liegestuhl zurück, lasse mir noch einen Drink bringen, höre Musik und schlafe. Nur keine überflüssigen Gehirnanstrengungen... Mein Blick fällt auf das Psychologiebuch, das ich mir mitgenommen habe. Eigentlich müsste ich es noch gar nicht lesen, aber ich tue es dennoch. Nur ein paar Seiten. Genauergesagt, eine Zeile. Denn ich will die Musik genießen und verschwende von JETZT an keinen Gedanken an Zuhause.

~Tommys Sicht~

Heute ist ein verwirrender Tag. Alle rennen kreuz und quer und sich dabei total über den Haufen. Sie wollen wohl U beim Stylen helfen oder so was. Sogar Papa ist ein bisschen lebhafter als sonst, aber auch nicht sehr. Er sitzt auf der Couch und ich sitze neben ihm und spiele mit Siro. Ich haue ihn so fest ich kann auf die Couch und auf Papas Beine. Vielleicht macht ihn das ja wach. U rennt man meisten rum und knurrt wie ein wilder Hund. Jetzt gerade ist er aus der Haustür raus.
"Leute, fertig? Wir müssen los! Sie gehen in das Café in der Altstadt!", sagt Lumi.
"Oh, wie gut, dass es da so wenig gibt." sagt Srify ironisch und verdreht die Augen.
"Ins Bordeaux sollte es gehen." sagt Papa, der neben mir sitzt unbeteiligt.
"Dann, nichts wie hin. Vielleicht sollten wir uns tarnen! Undercover gehen, sozusagen.", sagt Lumi.
"Und das heißt?", fragt Srify.
"Abschminken und die Perücken aufsetzen, die Shin von der Arbeit mitgebracht hat." sagt Lumi. Srify guckt ihn an als würde er sonst was von ihm verlangen! Aber sie leisten ihm alle Folge und sehen nun so lustig aus, dass ich lachen muss.
"Was machen wir mit Tommy?", fragt Papa. Srify kommt und setzt mir eine Mütze auf den Kopf. Die ist aber doof. Ich ziehe sie wieder ab. Srify setzt sie mir wieder auf. Mist.
Wir gehen hinaus und laufen in die Altstadt. Also ich sitze in meinem Buggy und der Rest läuft und schiebt und so. Dann kommen wir an dem Café an. Es sieht nicht schön aus. Nicht bunt. Man sieht U und Aijo durch die Scheibe.
"Gehen wir nun rein, oder nicht?", fragt Srify ungeduldig.
"Tun wir nicht. Du positionierst dich hinter dem Blumenkasten, ich gehe hinter die Pflanze am Eingang und Shin, du schiebst Tommy ein bisschen die Straße auf und ab. Hier sind ja einige Menschen, es wird bestimmt nicht auffallen, wenn du hier mehrmals vorbei läufst. Zumal ich glaube, dass Kairo eh nur Augen für Yu haben wird." sagt Lumi und dann machen alle das auch.

21.10.07 15:22
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen