Gratis bloggen bei
myblog.de

Navigation

Startseite
Über mich
Archiv
Abonieren
Gästebuch

Über mich

Meine Likes/Dislikes
Meine Pics
Meine Hobbies
Fakten
100 Fragen

Links

Link
Link
Link
Link
Link

Links

Link
Link
Link
Link
Link

Credits

Design
Host

Welcome

Hey Ihr... Hier schreiben zwei verrückte Cb-Schwämme eine ff ^^ Wenn ihr mögt und Zeit habt, könnt ihr sie euch gerne durchlesen... Und wenn ihr dann noch lustig seid, könnt ihr auch gerne etwas hinterlassen, einen Kommi oder so :D Wir freuen uns ^^ die sasa und die lara Ps: für alle, die es nicht wissen: Cb-Schwamm - Cinema Bizarre-Fan :D

Updates

15. Juni-Neues Layout online
16. Juni-Neue Buttons
17. Juni-Neue Wallpapers
...
31. Kapitel ~Ratte in Verkleidung

~Kiros Sicht~

So. Gerade hat sich Lara verabschiedet. Die macht auf unbestimmte Zeit Urlaub mit einer Freundin, die sie auf der Uni kennen gelernt hat. Sie hat Semesterferien! Und nach den Ferien beginnt ihr letztes Semester mit Prüfung und so und dann kann sie sich einen Job suchen. Und da ihre Eltern so stolz auf sie waren, haben sie mal spontan einen Urlaub für zwei Personen springen lassen. Und da die meisten Beziehungen im Urlaub kaputt gehen, lässt Lara Strify und Tommy einfach Zuhause und verflüchtigt sich in den Süden. Der Sommer hier geht zu Ende. Ob das der Sommer unseres Lebens war?! Ich sollte nicht so viel alleine rumhängen. Aber ich weiß nicht... sie hat gesagt, sie meldet sich... Ach ja, das muss ich ja überhaupt erst noch berichten! Jaah, ich habe eine Freundin! Ich habe sie kennen gelernt, als sie mit ihren Inlinern direkt in mein Kreuz hinein gebrettert ist. Und dann waren wir ein paar Male aus und wir haben uns geküsst. Sie heißt Kira. Und ich könnte den ganzen Tag nur lächeln. 
Übrigens haben wir ein echtes Problem! 
Wir haben ständig einen leeren Kühlschrank. Jeden Morgen! Strify und Luminor sind davon überzeugt, dass es Yu ist, der Frustfressen betreibt. Ich weiß es nicht. Wir stellen Yu jetzt zur Rede. Tommy ist im Bett und der Rest hat ja sonst nichts zu tun. Kira hat auch keine Zeit. Also sind wir alle fünf Zuhause. Und was tun wir, wenn wir alle fünf Zuhause sind? Genau, uns anfeinden! -.- Irgendwie liegt mir dass ja fern, von daher überlasse ich das Wort lieber Strify und Luminor, die so denken. Anscheinend. Ich weiß auch nicht, irgendwie verlieren wir alle den Draht zueinander. Im Moment denke ich echt, wir wohnen hier nur, um ein Dach über den Kopf zu haben.
Nun gehe ich mal ins Wohnzimmer zu dem Rest.
"Yu, wir denken, du isst unsere Sachen auf!"
"Ich???? Wieso denn ich??? Ich hungere genauso wie ihr Außerdem, ernähre ich mich von Lebensmitteln und nicht von Gegenständen!" sagt er aufgebracht. Verständlicherweise ist er sauer. Aber wer soll es sonst sein? Dazu fällt wohl keinem etwas ein.
"Aber wer ist es denn dann?" fragt Shin. Der existiert auch noch, auch, wenn er im Moment sehr viel auf der Arbeit zu tun hat.
"Im Zweifel für den Angeklagten, oder? Ich denke, wir haben ein Rattenproblem??" fragt Yu zurück. Er hat die Arme verschränkt und guckt böse drein. Das Telefon klingelt. Ich stehe auf und ziehe den Stecker. Keine Störungen grad, bitte! Also ruft uns nun jetzt bitte auch nicht an! Denn wir gehen eh nicht ans Telefon.
Nun sitzen wir alle verwirrt im Wohnzimmer und keiner weiß wirklich, was er sie es sagen soll.
"Wir machen heute mal die Nacht durch und dann werden wir die Ratte auf frischer Tat ertappen!" schlage ich vor. Das ist fair. Wenn kein Essen verschwindet, wissen wir, dass es nur Yu sein kann. 
Also legen wir uns auf die Lauer. Und warten in Verstecken. Total dämlich, aber was solls! Luminor liegt auf der Couch, Strify versteckt sich unter dem Küchentisch, über den wir eine Couchdecke gelegt haben, Shin im Flur, Yu im Badezimmer und ich sitze im Küchenschrank unter der Spüle. So harren wir der Dinge, die da kommen. 
Es piepst nichts, es geschieht nichts. Keine Geräusche von sich bewegenden kleinen, vierbeinigen Säugetieren. Doch dann knackt ein Schlüssel im Schloß. Und die Haustür geht auf. Ich bleibe lieber in meinem Versteck. Hier findet mich niemand!
"Dum di dum di dum.." Dieser Mensch pfeift! Was ist das denn bitte für eine Dreistigkeit? Welches männliche Wesen hat unseren Schlüssel. Oh nein. Er ist in der Küche. Und öffnet, öffnet... den Schrank über der Spüle! Dort sind unsere Kekse.
"Oh, das ist fein." murmelt diese Stimme. Todesmutig reiße ich den Schrank auf und stoße gegen ein paar Beine.
"Au!" 
Aha die Stimme kenne ich doch!
 
"Kairo????" 
"Ja, verdammt. Was tust du unter der Spüle?"
"Was tust du mitten in der Nacht in unserer Wohnung? Du wohnst doch bei Lara!"
"Aber: ich habe Hunger!"
Du klaust unser Essen???" fragt Luminor entgeistert. Ich glaube, damit hätte keiner gerechnet!
"Jaah. Bei Lara ist nichts Leckeres zu holen. Und die ist auch nicht da. An ihr Geld komme ich auch nicht ran und euren Schlüssel hab ich ganz schnell kopieren lassen. Euer Essen ist toll! Respekt! Guter Geschmack. Auch wenn euer Style zu Wünschen übrig lässt." Yu ist während der ganzen Zeit nicht aufgetaucht. Auch Shin hockt noch in seiner Ecke und starrt mit trübem Blick vor sich hin. Das kann ich aus dem Augenwinkel erkennen. Doch was machen wir nun mit Kairo? Die Beantwortung dieser Frage überlasse ich lieber jemand anderem, denn ich kann nicht mehr denken! Es ist viel zu spät! Mitten in der Nacht irgendwann!

20.10.07 11:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen