Gratis bloggen bei
myblog.de

Navigation

Startseite
Über mich
Archiv
Abonieren
Gästebuch

Über mich

Meine Likes/Dislikes
Meine Pics
Meine Hobbies
Fakten
100 Fragen

Links

Link
Link
Link
Link
Link

Links

Link
Link
Link
Link
Link

Credits

Design
Host

Welcome

Hey Ihr... Hier schreiben zwei verrückte Cb-Schwämme eine ff ^^ Wenn ihr mögt und Zeit habt, könnt ihr sie euch gerne durchlesen... Und wenn ihr dann noch lustig seid, könnt ihr auch gerne etwas hinterlassen, einen Kommi oder so :D Wir freuen uns ^^ die sasa und die lara Ps: für alle, die es nicht wissen: Cb-Schwamm - Cinema Bizarre-Fan :D

Updates

15. Juni-Neues Layout online
16. Juni-Neue Buttons
17. Juni-Neue Wallpapers
...
24. Kapitel

~Yus Sicht~

Lumi ist wieder daha. Ich freue mich. Doch, ich freue mich wirklich. Und keiner ist mehr sauer auf den anderen. Das haben wir alles Lara zu verdanken. Die ist übrigens nicht mehr da. Sie ist ausgezogen, hat aber vorher noch die Wand wieder weiß gestirchen, weil Luminor nicht so auf rosa steht... Ich finds nicht so toll, dass Lara nicht mehr da ist. Nur, weil Lara jetzt nicht mehr da ist, geht es Strify total scheiße. Er vermisst sie. Er hat Gefühle für sie entwickelt, ich weiß es! Aber er würde das natürlich niemals zugeben. Aber wir kennen Strify ja alle gut genug. Er kann uns nichts mehr vormachen...
Aber ich werde ihm nicht helfen. Denn ich habe selber genug Probleme... Na gut, es ist nur eins, im Prinzip, aber das ist sehr schwerwiegend. So schwerwiegend, dass ich es nicht mal Luminor erzählen kann, dem ich doch sonst auch immer alles erzähle, wenn ich ein Problem habe... Aber ich kann nicht, ich kann es unmöglich irgendwem erzählen. Auf gar keinen Fall... Ich werde es auch euch nicht sagen, nicht mal wenn ihr mich ganz lieb darum bittet. Da müsste ich ja verrückt sein. Jetzt guckt doch nicht so. Ich will nicht, dass ihr mich so anguckt. Nein, aus, pfui. Aufhören...
Oke... Ich gebe mich geschlagen, ich erzähle es euch, aber wenn ihr am Ende lacht, werde ich sehr, sehr, sehr wütend.
Also oke? Wo fange ich an? Genau. Es war an einem schönen Tag, als ich mit Tommy wieder unterwegs war. Strify erlaubt mir das mittlerweile wieder... Jedenfalls bin ich so durch die Gegend gelaufen. Ich habe mich diesmal auch auf Tommy konzentriert, und nicht auf irgendwelche Weiber. Das macht auch so viel Spaß, weil Tommy sich freut, wenn man schneller fährt. Ich habe sozusagen ein Rennen veranstalltet... Und Tommy hat das sehr gefallen....
Und dann... Ich weiß gar nicht mehr genau, wie das kam... Ich glaube, ich habe Tommy was zu essen gegeben. Genau. Strify achtet sehr darauf, dass der Kleine genügend isst und hätte ich vergessen ihm etwas zu Essen zu geben... Nee, das will ich mir gar nicht ausmalen, was dann passiert wäre.
Auf jedenfall saß ich mit Tommy auf dem Arm auf einer Parkbank, während Tommy eine trockne Semmel gefuttert hat. Und ich? Ich habe auch eine Semmel gefuttert und die Vögel zusetzlich gefüttert... Und dann... dann... kam so ein Junge vorbei und hat sich neben mich gesetzt. Ich habe ihn gar nicht beachtet... Ich war ja auch mit Tommy beschäftigt, da ist das ja wohl verständlich. Der Kleine hat nämlich die ganze Zeit an meinen Haaren rumgefummelt und gezogen, während er nebenbei seine Semmel futterte. Ich musste Tommy ganz lieb darauf hinweisen, dass meine Haare kein Spielzeug ist, und dass es mir weh tut, wenn er daran zieht.
Aber das half nicht wirklich...
"Hör jetzt auf damit, du kleines, nervendes Etwas.", habe ich zu Tommy gesagt. Der hat mich darauf nur blöd angegrinst. Kein Wunder, der versteht mich ja noch nicht richtig.
"Hey, ist das deiner?", hat mich der Junge, den ich erst in diesem Moment wirklich bemerkt habe, gefragt. Ich habe ihn angestarrt. Ich glaube, ich sah dabei sehr witzig aus...
"Ähm... Nee, eigentlich nicht.", habe ich gesagt, weil das ja der Wahrheit ensptricht....
"Wem gehört der Kleine dann?", fragte der Typ weiter. Er sah ziemlich verrückt aus... Ich kann ihn nicht mal beschreiben - ob es den Leuten, die mich so auf der Straße sehen, auch so geht?
"Ähm... Meinem Freund.", sagte ich, blödsinnigerweise. Ich habe nicht wirklich über das, was ich sagte, nachgedacht...
"Du... bist schwul?", hat er weitergefragt und nun war ich wirklich... verwirrt...
Ich konnte einfach nicht darauf antworten.
"U... Uuuuuhuuuu...", schimpfte Tommy, weil ich ihm nicht genügend Aufmerksamkeit zukommen lies. Und er hat mir wieder an den Haaren gezogen.
"Wie heißt du?", fragte der Junge weiter, ohne auf die Antwort auf seine vorher gefragte Frage zu warten.
Ich habe ihm verraten, wie ich heiße und er verriet mir seinen Namen: "Kairo."
Jap, er heißt wie die Hauptstadt von Ägypthen...
So haben wir eine Weile geredet. Besser gesagt, er hat geredet, und ich hörte zu...
Jetzt fragt ihr euch sicher, was will der uns sagen? Tja... Das kann ich euch verraten: Ich habe Keiro zwei mal nun schon getroffen.... Und seitdem geht dieser Typ mir nicht mehr aus dem Kopf... Es ist unglaublich... Bin ich nun... Ach unsinn, ich darf darüber gar nicht nachdenken... Das ist quatsch!!! Vergesst, was ich hier geschrieben habe... Ich geb das Wort wieder an die Anderen. Die haben wichtigere Dinge zu schreiben...
15.10.07 18:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen